header header header
Das Kind in mir will achtsam morden

Das Kind in mir will achtsam morden

Produktion Altonaer Theater
Nach dem Roman von Karsten Dusse
Regie und Bühnenfassung: Axel Schneider
Kostüme: Laura Loehning, Jessica Freise
Mit Chantal Hallfeldt, Dirk Hoener, Georg Münzel
Aufführungsrechte: Gustav Kiepenheuer Bühnenvetriebs-GmbH, Berlin
Honorar: 9.650,- Euro (zzgl. 10,7% Tantiemen/ GVL/ AVA/ Gema)
Gastspielzeitraum: 12.09.25 bis 01.10.25

Vieles läuft gut für Björn Diemel, seitdem er die Prinzipien der Achtsamkeit in sein Leben integriert hat. Der ehemalige Strafverteidiger hat sich von seinem stressigen Job befreit und selbstständig gemacht. Er nimmt sich mehr Zeit für seine Tochter und die Auseinandersetzungen mit seiner Frau sind meistens viel liebevoller. Ganz gechillt kümmert er sich parallel noch um zwei Mafia-Clans. Denn den einen Boss hat er ermordet und der andere sitzt eingesperrt im Keller des Kindergartens, den Diemel gleich mitverwaltet. Aber irgendwas stimmt trotzdem nicht. Warum kann er sich nicht einfach zufrieden geben mit dem, was er hat? Die Sitzungen mit seinem Therapeuten Joschka Breitner bringen die Erkenntnis: Es liegt an Björns innerem Kind, das, geprägt von alten Verletzungen, das Morden einfach noch nicht lassen kann. Nach dem großen Erfolg von „Achtsam morden“ kehrt das Trio jetzt mit der Fortsetzung zurück.

© 2023 Stäitsch Theaterbetriebs GmbH • Datenschutz